Biographie Pascal Geiser

 

Pascal Geiser ist 1980 geboren und in Erlinsbach SO aufgewachsen. Er wurde schon sehr früh mit Blues konfrontiert. Sein Vater spielt seit 1981 (bis heute) in einer regionalen Bluesband Schlagzeug. Klar also, dass der junge Geiser erstens vom Blues infiziert wurde und zweitens sein grösster Wunsch das Schlagzeugspielen zu erlernen war. Mit 8 Jahren durfte er endlich in die öffentliche Musikschule.
Er spielte in verschiedenen Schülerformationen meistens im Genre Rock. Als Schlagzeuger in einem Chorprojekt in Obergösgen lernt er bereits in Jugendjahren Shanky Wyser kennen, der später eine elementare Rolle übernehmen wird.

Geiser absolviert die normalen Schulen und macht eine Berufslehre zum Koch und später zum Kellner. Mit 23 Jahren dann ein entscheidender Schritt in Richtung Blues. Er beginnt in der Formation seines Vaters zu Singen. Da ihm das Singen alleine nicht reicht, beginnt er bei Jeff Siegrist Bluesharp zu lernen. Gitarre lernt er Autodidaktisch.
Mit 25 beginnt er als Drummer bei einer etablierten Partyband. Er reist durch die ganze Schweiz und das nahe Ausland mit der Formation. Der Blues lässt ihn aber nie los. Er singt einige Bluesige Nummern die ins Partyrepertoire passen.

Geiser findet jedoch mehr und mehr zum Blues zurück und verlässt die Partyband.
Sein eigenes Projekt beginnt er dann im Jahr 2011 mit der ersten Single "First time i felt the blues" welche er auf dem Deutschen Bluesnews Sampler platzieren kann.

Die nächste Single "Sad Stranger" erscheint im Frühjahr 2012. Zeitgleich ist Geiser mit seiner Band im März 12 im Vorprogramm von Philipp Fankhauser in der Schützi in Olten.

Zufälligerweise kreuzen sich im Jahr 2012 die Wege Geisers mit jenen von Charlie Midnite.
Dieser wird zum Produzent von Geisers dritter Single "Blues on my tail" welche in Nashville TEN aufgenommen wird. Diese wird durch CW Promotion in der ganzen Schweiz Promotet und findet bei einigen Radiostationen Anklang.

Die aktuelle Liveband Geisers besteht aus Simon Moll (dr), Claudio Berla (b), Rolf Mosele (git) und Shanky Wyser (keys) dieser ist von Anfang an dabei und bei beiden ersten Singles mit von der Partie.
Bei grösseren Shows wird das Quintett von einer Hornsection unterstützt. Diese besteht aus Ernst Buchinger (Trump) Stefan Künzli (Sax) und Dominique Honauer (tromb)

Mit dieser tollen Liveband kann sich Geiser 2015 am legendären Bluesfestival Basel für die Promobluesnight qualifizieren, überzeugt die Jury durch groovige Coolness, so ein Jurymitglied und holt sich den Sieg.

Im Sommer 2016 gewinnt die Formation  erneut in Basel die Swiss Blues-Challenge. Dies ermöglicht der Band 3 Auftritte in Memphis, anlässlich der International Blues-Challenge hier verteten sie die Schweiz erfolgreich bis ins Viertelfinale. Ebenfalls 2017 die Teilnahme an der European Blues-Challenge in Horsens, hier gelingt es der Band den 3. Platz zu erreichen, was noch keine Schweizer Formation vorher schaffte.
In Memphis lernt Geiser den Produzenten Eric Corne kennen (John Mayall, Walter Trout uvm.)
Dieser ist es schliesslich der im Sommer 2017 in Los Angeles das Debutalbum von Geiser produziert, welches im Mai 2018 erscheint.

Musikvideos
Like us auf Facebook